Betriebsratsqualifizierung

Newsletter

DGB-Index Gute Arbeit – psychische Belastung durch Digitalisierung

Liebe Leserinnen und Leser,

der gesetzgeberische Prozess zum neuen Datenschutz ist abgeschlossen - die kritischen Stimmen bleiben. Weitere Themen dieses Newsletters sind:

Laut Bundesgerichtshof sind auch dynamische IP-Adressen personenbezogene Daten, die Big Brother Awards sind verliehen und eine Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen der Digitalisierung und der Verschlechterung des Gesundheitszustands der Beschäftigten.

Herzlichen Gruß,
Ute & Stefan


============================================


Inhalt:

1. DATENSCHUTZ
a. BGH-Urteil: Dynamische IP-Adressen sind personenbezogene Daten
b. BDSG-neu - der neue Datenschutz steht

2. ARBEITNEHMER_INNEN UND DATENSCHUTZ
Der BigBrotherAward 2017

3. MITBESTIMMUNG 4.0
LAG schränkt Mitbestimmung bei Bildschirmarbeit ein

4. ARBEIT 4.0
DGB-Index Gute Arbeit – psychische Belastung durch Digitalisierung

5. BUNDESTAGSWAHL
a. So verhalten sich die deutschen Parteien auf Facebook
b. Vermisst: Ein Konzept für Gerechtigkeit 4.0

6. HISTORISCHES
a. Vor 30 Jahren: Die letzte große Volkszählung
b. Zahlen, bitte! 320 Empfänger für die erste Spam-Mail

7. SEMINARE
Workshop: EU-Datenschutzgrundverordnung
... und mehr

============================================

1. DATENSCHUTZ
==========
a.
BGH-Urteil: Dynamische IP-Adressen sind personenbezogene Daten
"Der Bundesgerichtshof (BGH) hält dynamische IP-Adressen von Website-Besuchern für datenschutzrechtlich geschützte personenbezogene Daten. Er folgt damit einem im Oktober 2016 ergangenen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in derselben Sache." Unter Umständen dürfen die Adressen dennoch von Website-Betreibern gespeichert werden - beispielsweise, um Angriffe effektiv abzuwehren.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-bestaetigt-Dynamische-IP-Adr...

b.
BDSG-neu - der neue Datenschutz steht
"Der Bundestag hat ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) verabschiedet. Das soll zusammen mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 in Kraft treten. Das neue BDSG füllt jene Spielräume aus, die die DSGVO den nationalen Gesetzgebern überlassen hat. Im BDSG-neu werden die Einsatzmöglichkeiten von Videokameras deutlich ausgeweitet, ebenso wie die Zulässigkeit der Verarbeitung besonderer Arten personenbezogener Daten durch Arbeitgeber.“ Für Betriebsräte heißt das: Vereinbarungen prüfen.
http://www.bund-verlag.de/blog/betriebsrat/neuer-datenschutz-steht-fest

Auch zum Thema: Ein Gutachten zum neuen Datenschutzgesetz kommt zu dem Schluss, dass die nachlässige Kontrolle von Ärzten und Anwälten verfassungswidrig ist.
https://netzpolitik.org/2017/neues-datenschutzgesetz-laxe-kontrolle-von-...



2. ARBEITNEHMER_INNEN UND DATENSCHUTZ
==========
Der BigBrotherAward 2017
... in der Kategorie Arbeit "ging in diesem Jahr an die PLT – Planung für Logistik Transport GmbH, weil sie mit dem PLT Personal-Tracker ein Gerät anbietet, das eine minutengenaue und unterbrechungsfreie Spurenverfolgung von Außendienstmitarbeiterinnen und -mitarbeitern ermöglicht. Dies führt zu einer lückenlosen Totalkontrolle der Beschäftigten, die dieses Gerät bei sich tragen müssen. Der Tracker ist nur wenige Zentimeter groß, enthält einen GPS-Empfänger, ein GSM/GPRS-Modem, einen leistungsfähigen Akku und einen internen Datenspeicher, damit die Tourdaten von Beschäftigten auch dann abrufbar sind, wenn das Mobilfunknetz ausfällt."
https://bigbrotherawards.de/2017/arbeitswelt-plt
Die Laudatio als Film:
https://vimeo.com/216301925/#t=1m31s



3. MITBESTIMMUNG 4.0
==========
LAG schränkt Mitbestimmung bei Bildschirmarbeit ein
"Wie weit reicht die Mitbestimmung bei Bildschirmarbeit? Hier hat das Landesarbeitsgericht Niedersachsen die Grenzen aufgezeigt: Eine Gefährdungsbeurteilung kann der Betriebsrat nicht erzwingen, denn der Arbeitgeber könne als Adressat der Handlungspflicht aufgrund anderweitig gewonnener Erkenntnisse (z.B. einfache Arbeitsplatzbegehung, Mitarbeiterbefragung etc.) die geeigneten Maßnahmen ergreifen."
LAG Niedersachsen, Urteil vom 11.01.2017, Aktenzeichen 13 TaBV 109/15
http://www.bund-verlag.de/blog/betriebsrat/mitbestimmung-bei-pc-arbeitsp...



4. ARBEIT 4.0
==========
DGB-Index Gute Arbeit – psychische Belastung durch Digitalisierung
"Die zunehmende Digitalisierung im Beruf stellt eine Gefahr für die Gesundheit der Beschäftigten dar. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Anfang Mai in Berlin vorstellte. Die allgemeine Annahme, dass Digitalisierung grundsätzlich der Modernisierung und Arbeitserleichterung dient, trifft laut der Sonderauswertung zum Thema “Digitalisierung und Arbeitsintensivierung” nicht zu. Stattdessen zeigt die Auswertung einen starken Zusammenhang zwischen dem steigenden Grad der Digitalisierung und der Verschlechterung des Gesundheitszustands der Beschäftigten."
http://politik-digital.de/news/dgb-index-gute-arbeit-psychische-belastun...



5. BUNDESTAGSWAHL
==========
a.
So verhalten sich die deutschen Parteien auf Facebook
"Parteien, die eher polarisieren, haben besonders viel Zuspruch auf Facebook – dazu gehört die AfD, die CSU und Die Linke. Das Erlahmen des 'Schulz-Zug' lässt sich auch auf Facebook beobachten – und eine sozialmediale Überraschung erlebt, wer sich mal die Facebook-Follower von Angela Merkel genauer anschaut."
https://www.wired.de/collection/life/deutsche-parteien-auf-facebook-bund...

b.
Vermisst: Ein Konzept für Gerechtigkeit 4.0
"Der globale Kapitalismus ist defekt. Auch weil die Digitalisierung immer mehr Branchen durcheinanderwirbelt - und damit den ganzen Arbeitsmarkt. Die Bürger erwarten Antworten. Doch die Politik bleibt sie schuldig."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/soziale-gerechtigkeit-und-digi...



6. HISTORISCHES
========
a.
Vor 30 Jahren: Die letzte große Volkszählung
"Nach der gescheiterten Volkszählung im Jahre 1983 war die Volkszählung von 1987 der letzte Versuch der Vollerfassung aller Bundesbürger: Heute vor 30 Jahren versuchten eine halbe Million Volkszähler, Bestandsdaten der Bundesrepublik Deutschland zu erfassen. Im Protest gegen diese universale Ausforschung, die nach heftigen Auseinandersetzungen vier Jahre verspätet durchgeführt wurde, entstand das Konzept der informationellen Selbstbestimmung und erhielt mit dem Volkszählungsurteil Verfassungsrang."
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vor-30-Jahren-Die-letzte-grosse-...

b.
Zahlen, bitte! 320 Empfänger für die erste Spam-Mail
"Vor 39 Jahren kursierte im Internet-Vorgänger Arpanet die erste Werbe-Mail und begründete die unrühmliche Tradition der erst seit Mitte der 1990er Jahre als Spam bezeichneten unerwünschten Massen-Mails."
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zahlen-bitte-320-Empfaenger-fuer...



7. SEMINARE
========

IT und Arbeitnehmerdatenschutz
Durchschauen und kontrollieren Sie den Datenschutz im Betrieb
03.07.2017 bis 07.07.2017 DGB Bildungszentrum Besenbinderhof
https://www.betriebsratsqualifizierung.de/seminar/217532011
============================================
Arbeit 4.0 - Bedrohung oder Chance?
Das Ende des klassischen Arbeitsplatzes?
30.08.2017 bis 01.09.2017 DGB Bildungszentrum Besenbinderhof
https://www.betriebsratsqualifizierung.de/seminar/217532014
============================================
Neue Technologien: Smartphone, Tablet, Cloud-Computing Regeln Sie den Einsatz moderner Arbeitsmittel wirksam und kompetent
06.09.2017 bis 08.09.2017 DGB Bildungszentrum Besenbinderhof
https://www.betriebsratsqualifizierung.de/seminar/217532013

============================================
Mit freundlichen Grüßen
DGB Bildungswerk BUND
Betriebsratsqualifizierung
Stefan Cors
Bildungsreferent Methoden- und Sozialkompetenz / Datenschutz & neue Technologien
Tel.:         +49/2324/508-424
Fax:         +49/2324/508-486
Web:       https://www.betriebsratsqualifizierung.de
Mail:       stefan.cors@dgb-bildungswerk.de
Anschrift: Tagungszentrum Hattingen, Am Homberg 44-50, D-45529 Hattingen

 

Über uns

Die Betriebsratsqualifizierung des DGB Bildungswerk gibt ArbeitnehmervertreterInnen - Betriebs-, Personal-, Aufsichtsräten und Schwerbehindertenvertretungen - das passende Rüstzeug an die Hand, um in der heutigen Arbeitswelt erfolgreich zu bestehen.
Erfahrene RichterInnen, FachanwältInnen und PraktikerInnen vermitteln fundierte Rechtskenntnisse im Arbeits-, Betriebsverfassungs- und Sozialrecht wie in betrieblicher Arbeitspolitik. Unsere Seminare sind praxisorientiert konzipiert und schließen stets die aktuelle Rechtsprechung mit ein. Sie üben Strategien, Ihr Wissen in der Beschäftigtenvertretung erfolgreich und effektiv einzusetzen.
Das DGB Bildungswerk ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.